WERKSTOFFE


 

Habt Ehrfurcht vor dem Baum, er ist ein einziges großes Wunder,

und euren Vorfahren war er heilig.

 

 Alexander Freiherr von Humboldt (1769 – 1859), deutscher Naturforscher

 

  

 

Bei dem von mir verarbeiteten Material handelt es sich überwiegend um Holz von einheimischen Laub- und Nadelbäumen.

 

Die Philosophie:

 

-          Holz das die Energie der heimischen Wälder und Obstgärten gespeichert hat

-          keine weltweiten Transportwege (Umweltschutz)

-          keine Hölzer von bedrohten Baumarten (Artenschutz)

 

Die Energiestruktur und die Eigenheit des Holzes  ist  je Baumart unterschiedlich und korrespondiert individuell mit dem (ein)fühlenden Menschen, deshalb wirkt Holz auch auf jeden der es betrachtet und berührt anders.
Bevor ich das Werkzeug in die Hand nehme, nehme ich visuell die Form des zu bearbeitenden Holzes auf und fühle ich mich intuitiv in die Struktur des Holzes hinein; die dabei entstehende "Korrespondenz" gibt mir dann die Form und die weitere Gestaltung vor.

 

Das verarbeitete Holz ist unbehandelt – es kommen keine chemischen Holzschutzmittel zum Einsatz;

die Oberflächenbehandlung erfolgt mit

- natürlichen Ölen und Wachsen (
https://www.livos.de/de)
- farbenprächtige Pigmente (https://www.kremer-pigmente.com/de) und
- hochwertige Beizen und Oberflächenprodukte der Firma Chestnut (https://chestnutproducts.co.uk) - (https://www.drechselstube.de/oberflaechentechnik/chestnut.html)

 

 

Besonders ausgewählte Werkstücke / Design-Objekte erfahren eine Verfeinerung durch die Edelmetalle Gold, Silber und Palladium (https://gerstendoerfer-blattgold.de).

 

 

 Jedes Objekt ist ein Unikat.

 

 

Für ein vertieftes Wissen empfehle ich Ihnen die Bücher von  Erwin Thoma

„Die geheime Sprache der Bäume“ (ISBN 978-3-7110-0033-0) und „Und du begleitest mich“ (ISBN 3-901958-00-2)

 

Ein Blick in die Website www.pflanzen-lexikon.com oder www.baum-des-jahres.de ist auch lohnenswert und informativ.